Traffic Exists. Hitchhiking Possible; (10) Wintertrampen Testlauf

Morgen früh werde ich zu einer 4000 km langen Tramptour nach New York aufbrechen. Hier in der kanadischen Prärie hat sich eine Hitzewelle angekündigt, die Temperaturen bis 0° verspricht für die nächsten drei Tage. Dieses milde Wetter will ich gerne nutzen, bevor es zur Wochenmitte wieder auf -15° runter geht.

Die Tour ist ein Testlauf für meine große Wintertour im Januar, die mich hoch nach Alaska führen wird. Auf dem Weg nach New York werde ich mir einerseits die Strecke anschauen und andererseits Strategien für das Wintertrampen ausprobieren. Dazu gibt es dann im Januar noch einen gesonderten Artikel, indem ich meine Vorgehensweise beschreibe werde. Außerdem möchte ich schonmal schauen, bis zu welchen Temperaturen ich draußen schlafen kann. -15° sollten auf jedenfall drin sein.

Mein Equipment ist noch nicht vollständig. Ich hab mich erstmal für 25€ im Second Hand Laden mit Jacke, Schal, Mütze und ein paar Schneehosen eingedeckt. Das Zeug ist aber sicher nur bedingt tauglich für extremeres Wetter.

Aber zwei wichtige Utensilien habe ich bereits beisammen. Der lang ersehnte Vorov Winterschlafsack, handgemacht aus Rußland, für den ich fast umgekommen wäre. Ich konnte ihn bisher noch nicht wirklich nutzen. Ich hab bisher bloß bis 2° – -2° draußen übernachtet. Unmöglich den Schlafsack bei diesen Temperaturen zu schließen. War einfach zu warm.

My handcrafted winter sleeping bag.
My handcrafted winter sleeping bag.

Daneben hab ich für 35€ ein paar Baffin Arbeitsstiefel gefunden. Gute kanadische Qualität, mit Stahlkappen und ausgelegt für Temperaturen bis -100°. Sind ungefähr so groß wie mein Backpack. Echte Moon-Boots! Gefallen mir ganz gut. Könnten mal sauber gemacht werden. Aber Hauptsache warm. Hab das Gefühl an den Babys werde ich noch meine Freude haben. 🙂

Moon Boots. Winter where are you?
Moon Boots. Winter where are you?

Fäustlinge vermisse ich noch ganz dringendst, aber da hab ich bis Januar Zeit. Ansonsten wäre noch ein gemütliches Paar Eisbärfellhosen zu empfehlen. So wie auf diesem Bild. Arctic Hipster Style.

Warm Roads

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.