Prolog: Mein erster Lift – Segeln nach Madeira!

Erstes Segelboot weiß
Das erste Boot. Name: Sun Odysee (16m lang)

Wir schreiben den 30.10.2014 und ich befinde mich in Gibraltar (genau genommen La Linea auf der spanischen Seite), schreibe meinen Eröffnungspost in freudiger Erwartung auf meinen ersten Lift mit einem Segelboot, welcher mich in zwei Tagen nach Madeira mitnimmt. Harrrr! Aber eins nach dem Anderen…….

Hallo Welt

Herzlich Willkommen in meinem Reiseinformationsblog. Ich habe vor zwei Wochen meine Heimat aufgegeben und werde fortan durch die Welt trampen, vielleicht auch mal laufen, Fahrrad fahren oder auf einem Pferd unterwegs sein. Fühlt euch eingeladen mir auf meinem Weg zu folgen. Dieser Blog soll einerseits für meine lieben Verwandten als beruhigende Reisebegleitung dienen, aber auch Platz für all die verrückten Geschichten bieten, die mir auf dem Weg widerfahren werden.

Der Blog ist taufrisch und befindet sich im Aufbau. Hier wird sich in den nächsten Monaten einiges tun. Ich habe mehrere Ideen, für deren Umsetzung ich allerdings etwas Zeit brauche.

Die Route

Es gibt keinen genauen Plan für das was kommt. Ich Reise auf unbestimmte Zeit. Ich werde mich nur auf dem Land- und Seeweg fortbewegen und die meiste Zeit trampen. Eigentlich möchte ich einmal um unseren kleinen Planeten herum. Grob gesagt, trampe ich im Moment erstmal von Leipzig nach Uruguay, wo ich meinen lieben Freund Ralf besuchen werde. Danach wahrscheinlich Argentinien (Reiten lernen) – Südspitze SA – Nordamerika – Rußland – Zentralasien – and so on…..

Inspiration

Mit der Reise verbindet sich ein großer Traum, eine spezielle „Expedition“ auf die ich aber an dieser Stelle nicht weiter eingehen möchte. Manch ein Mensch weiß schon um was es geht. In 12-18 Monaten werde ich darüber mehr schreiben können, da ich vorher noch mehr Informationen sammeln muss.

Meine aktuelle Mission: Von Leipzig nach Uruguay trampen

Ich bin vor 11 Tagen in Leipzig losgetrampt und direkt nach Gibraltar gekommen. Über diese 104 Stunden lange Tramptour berichte ich später. Aktuell versuche ich mit Segelbooten über den Atlantik zu trampen und irgendwie nach Brasilien zu kommen. Gestern war ich das erste mal am Pier und habe aktiv Segler angesprochen. Und siehe da: Ich hab meinen ersten Lift nach Madeira. Sonntag legen wir ab.Ich habe keinerlei Erfahrung mit Segeln. Es wird das Erste mal sein, dass ich mit einem Boot aufs offene Meer steuere. Ich weiß nicht ob ich Seekrank werde, vermute es aber stark. Dem ersten Segeltörn begegne ich mit einer Mischung aus Faszination und Angst. Ich muss jedoch dazu sagen: Ich habe Angst, jedoch fürchte ich mich nicht. Wozu auch?

Mein erster Lift und El capitano

Mein erster Captain heißt Rene ist Ende 60 und der Prototyp eines Vollblutseglers. Er segelt seit 40 Jahren, hat als professioneller Skipper gearbeitet (nicht viele Segler im Hafen haben überhaupt einen Segelschein) und macht einen sehr lockeren Eindruck. Als ich Ihn gestern nach einem Platz auf dem Boot gefragt habe, meinte er kurz und knapp: „Ich kann dich schon mitnehmen.“ Segelerfahrung? Kostenbeteiligung? Irgendwelche Bedingungen? Nada. Das war so herrlich unkompliziert.Eine Nacht habe ich darüber geschlafen, weil Madeira etwas abseits von der eigentlichen Atlantikroute liegt. Die geht von Gibraltar über die Kanaren – kapverdische Inseln und die Karibik. Die Weltmeere sind aber letztendlich auch nichts anderes, als eine große Autobahn mit planbarem Verkehr. Sollte also kein Problem sein da weg zu kommen. Schließlich habe ich Rene heute zugesagt, war schon auf seinem Boot, habe ihm bei einer Reparatur geholfen.

Das erste Boot. Name: Sun Odysee (16m lang)
Mein erster Lift. 47ft Boot Name: Sun Odysee

Da Rene professioneller Skipper war, kennt er sich dementsprechend aus, was sich auch in seinem Boot widerspiegelt. Unmengen an Technik, Alarmsysteme, Internet (für 1,80€ pro Minute) und Satelittenfernsehen, was schon recht luxuriös für ein Segelboot ist. Ich komme mir etwas vor wie auf einer unsinkbaren Hightech Titanic. Der Mann weiß was er da verbaut hat. Er meinte heute nur zu mir: „Auf meinem Boot wirst du Technik finden, die sonst niemand Anderes hier im Hafen hat. Die gucken auch schon alle so komisch, wenn die am Boot vorbei kommen.“Auf jedenfall wird das ein hochinteressanter erster Lift, da er mir sicher auch ganz viel zeigen und erklären kann. Das wird Wissen, welches ich als Segelneuling dankend aufsaugen werde.

Der erste Eintrag ist getan. Ich freue mich, wenn ihr mir mitlest, kommentiert, Fragen stellt, an mich denkt, einen Gruß hinterlasst oder einfach mal ab und an reinschnuppert. Könnte sich lohnen!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.